Eine spezielle Zeit: Das Tor zur inneren Quelle

Es ist eine spezielle Zeit: Von einem Tag auf den Anderen wurde unser Alltag umgekrempelt. Wir werden in unserer Bewegungsfreiheit eingeschränkt und haben Anordungen, die wir befolgen sollten.

Solch plötzliche Veränderungen lösen Unsicherheit und Ängste aus. Uns wird bewusst, wie sehr sich das Leben von einem auf den anderen Tag ändern kann. Wir erleben das Gefühl von Kontrollverlust und müssen neue Wege für innere Sicherheit und Vertrauen finden.

Wir fühlen deutlicher, wie wichtig soziale Kontakte sind, wie nährend Umarmungen sind und wie kostbar unsere Beziehungen sind. Gerade weil wir uns nicht so frei begegnen und bewegen können, wie „sonst“.

Was Nähe und Distanz bedeutet, wird plötzlich bewusst wahrgenommen. Wir sind gefordert und befähigt, Eigenverantwortung für unsere Grenzen zu übernehmen. Klar zu kommunizieren, welche Nähe wir wollen und mit andersartigen Ansichten umzugehen.

Der dichte Dschungel an Informationen ist eine Herausforderung und lädt uns ein, aufmerksam zu sein, zu prüfen, welchen Nachrichten wir glauben schenken, worauf wir unseren Fokus legen.

Mehr denn je sind wir so auf uns Selbst zurückgeworfen. Scheinbar isoliert, in Quarantäne, scheinbar bedroht durch „etwas“ im Aussen. Doch die Angst generieren wir in unserem Inneren. Mit inneren Bildern. Mit bewussten und unbewussten Bildern, Szenen, die abgehen und auf unseren Körper wirken. Mit Gefühlen, die wir wahrnehmen, festhalten oder auch wieder gehen lassen können.

Diese Wahl liegt bei uns. Bei jedem Einzelnen – also ganz direkt bei dir.

Meine liebsten Hilfen:
– Mich beim Atmen auf den Ort in der Nase zu konzentriern, an dem die Luft in die Nase einströmt. Einfach gigantisch, wie schnell sich Präsenz und Klarheit in mir breit machen.
– Auf den Boden sitzen und das Gras sowie die Erde mit den Händen fühlen.
– Den Vögeln beim Singen zuhören.
– Bäume, Pflanzen und Blüten bewusst wahrnehmen, auf mich wirkenlassen und mich dabei von „Innen“ fühlen, spüren, wahrnehmen.

Damit verbinde ich mich mit meiner inneren Quelle. Hier finde ich Sicherheit, Ur-Vertrauen und Liebe in mir.

Es bedeutet nicht, dass ich damit ignoriere, was in der Welt passiert. Es bedeutet lediglich, dass ich damit die Verantwortung für mein Wohlbefinden und für meine ganzheitliche Gesundheit übernehme.

Wenn du Begleitung zu deiner innere Quelle haben möchtest, dann freue ich mich, von dir zu hören.