Den Weg des Herzens gehen

Ich kenne:
Zeiten der Orientierungslosigkeit
Überfordert-Sein und Null-Bock-Stimmung.
Geduld mit mir entwickeln
und vertrauensvoll-beherztes Handeln.

Ich bin:
Glücklich zu tun, was mir Freude macht.
Begeistert, die Einflüsse von Gedanken auf den Körper erlebbar zu machen.
Sicher, dass jeder Mensch ein grosses Potenzial in sich trägt, um es zu leben.
Dankbar für alles was ist, war und noch kommen wird.

Ich vertraue:
Den Zyklen des Lebens – sie kommen und gehen.
Wiederstand leisten – Mitfliessen.
Verstehen wollen – Vertrauen können.
Einatmen – Ausatmen.

Mit den Füssen die Erde küssen

„Mit den Füssen die Erde küssen“, dieser Satz ist wenige Monate nach dem ich mich selbstständig gemacht habe, zu mir gekommen. Barfuss auf der Erde fühle ich oft ein stilles Glück, ein Vertrauen, getragen und versorgt zu sein, verbunden mit allem, was existiert.

Dank meiner Lebensgeschichte und durch den Wunsch, meine Fähigkeiten und Potenzial zu leben, bin ich zu dieser Berufung gekommen. Vom Kopf ins Herz, von der Angst ins Vertrauen, von der Blockade zum Fluss und zur Handlung.

Meine Begeisterung dient dem lebendigen, wilden und unberechenbaren Leben. Oftmals finden wir in den dunkelsten Ecken unserer Seele die grössten Geschenke.

Sie zu entdecken, zu bergen und zum Leben zu erwecken ist meine Passion.

Weil das Leben heilig ist.